HOMEServicePhilosophieTeamKontakt
 


Unsere Philosophie

Im Hinblick auf die steigende Arbeitslosigkeit beabsichtigen wir, Arbeitslose zu Unternehmern umzuschulen (Förderungen fr 6 Monate bis zu einem Jahr), um sie als solche zu befähigen, Klein- bzw. Mittelunternehmen zu gründen. Diese neu gegründeten Betriebe sollen fest in die Privatwirtschaft eingegliedert werden (nicht nur Tätigkeiten für die Gemeinde ausben) und durch ein effizientes Management (Marketing, Consulting, Controlling) unsererseits betreut und zu wirtschaftlichem Erfolg geführt werden.

Durch diese Maßnahmen werden die aufgewendeten Förderungen nicht nur durch Steuern an den Staat mehrfach refundiert, sondern auch zusätzliche Ausbildungsplätze für Lehrlinge geschaffen, die wiederum durch die im Betrieb beschftigten Gesellen in das Berufsleben eingeführt werden.

Jedes gegründete Unternehmen soll und muss sich für ein ISO-Norm-Siegel zertifizieren und durch permanente ökologische Weiterbildung der Mitarbeiter (mindestens 1-2 mal im Jahr entsprechende Kurse am WIFI) für die notwendige Nachhaltigkeit der Maßnahmen sorgen (Qualität ist permanente Verbesserung).

Was die EU-Erweiterung betrifft, sollen die in den EU-Erweiterungsstaaten gegründeten Unternehmen nach dem gleichen System arbeiten, Steuern erwirtschaften, diese dann an den jeweils zuständigen EU-Erweiterungsstaat abliefern und dieser wiederum damit einen entsprechenden Beitrag zum gemeinsamen europäischen Haushalt leisten, sodass sich die vorangehenden Investitionen in den neuen Staaten von Anfang an sinnvoll lohnen.

Durch die geplanten Maßnahmen wird nicht nur unsere Umwelt laufend verbessert, es werden auch weniger Arbeitslose entstehen und weniger Kriminalität (denn Menschen, die eine ordentliche Beschäftigung haben, haben eine gewichtige Motivation, sich nicht in diesem Sinn zu verhalten).

Wenn in den neuen Staaten Betriebe mit fortlaufender und kontrollierter Effizienz arbeiten, so wird im jeweils eigenen Land sowohl die Lebensqualität steigen, als auch die Angleichung an die wirtschaflichen Gegebenheiten der bestehenden EU-Staaten schneller vonstatten gehen und die Angst vor billigen Arbeitskräften im Hinblick auf die EU-Erweiterung mehr und mehr an Bedeutung verlieren und somit die Völkerverständigung auf beiden Seiten gefördert werden.

Unter dem Gesichtspunkt der wirtschaftlichen Globalisierung ist es uns auch ein besonderes Anliegen, die kulturellen Beziehungen zwischen den verschiedenen Unternehmen durch eine weitreichende Vernetzung zu fördern. Hauptanliegen bleibt aber unser Wahlspruch: "Unser Profit sind unsere Mitarbeiter!" und nach diesem Motto werden wir in Zukunft unsere Geschäftsphilosophie auch ausrichten.

 

 

 

 

 

 

 

 

- IMMC - Parkring 10, 1010 Wien - 01/512 04 42 - Impressum -